• +49 7245 938143
  • Mo - Fr: 8:00 - 12:00
  • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Zukunftswerkstatt Rhythmisierung

User Rating: 0 / 5

Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Kann man mit Hilfe eines zweitägigen Workshops herausfinden, was an einer Schule verbesserungswürdig wäre oder gar eine innovative Idee finden, die verändert, eventuell revolutioniert aber auf jeden Fall zeitgemäß ist?

 

Diese zwei Tage haben ausgereicht mittels einer gesunden Mischung aus Lehrer/-innen, Eltern und Schüler-/innen. Genau diese Mischung hat es gebraucht, um alle Gedanken und Anregungen, Kritiken und Wünsche, aber auch Verrücktheiten einzusammeln, um am Ende nach viel Papierverbrauch dieses Startpaket geschnürt zu haben, welches notwendig ist, um die Weiterentwicklung der Hardt-Schule zu starten. Erstaunlicherweise decken sich die wesentlichen Punkte aller Gruppen, wobei die Schüler/-innen die konkretesten Vorschläge eingebracht haben. Diese aufzugreifen war oberstes Gebot. Stehen bleiben ist das Schlechteste, was der in der Vergangenheit gestarteten Veränderung am Schulsystem der Hardt-Schule passieren könnte! Sorgen brauchen sich die Hardtschüler/- innen und  Ihre Eltern aber nicht zu machen: Das Ergebnis der für alle Beteiligten anstrengenden aber zum einen notwendigen und zum anderen erfolgreichen Arbeitsgruppe wird die Schüler/-innen überraschen, fördern und fordern aber auch mehr Spaß bringen. Vor allem auf das Leben nach der Schule vorbereiten, denn die Veränderungen geben mehr Freiheit verbunden mit Eigenverantwortlichkeit, aber auch die Rahmenbedingungen für mehr individuelle Entfaltung und Gestaltungsmöglichkeit. Jeder bleibt wie er/sie ist – mit allen Talenten, Vorzügen und Eigenheiten. Diese Merkmale zu unterstützen und in den Schulalltag einzubinden, ist der Wunsch der Lehrer/-innen im gleichen Verhältnis wie der der Schüler/-innen. Wenn nahezu alle dasselbe möchten muss es ein Mögliches sein dieses auch umzusetzen. Genau aus diesem Grund wird dieser Workshop mit seinem Ergebnis die Schularbeit besser machen und an die heutigen Erkenntnisse anpassen. Zielsetzungen aber auch konkrete Lösungsvorschläge liegen vor und warten nun auf das Weitere Geschehen, welches lt. der Lehrerschaft noch zum neuen Schuljahr eingeführt werden soll. Viel Arbeit liegt noch da – aber die Motivation der Anwesenden ist nach wie vor ungebremst. Danke an alle Beteiligten für Ihre Mithilfe, Gedanken und  André Wende für die notwendige Strukturierung und Anleitung bei der Ergebnisfindung.  Über den weiteren Fortgang wird baldmöglich wieder berichtet.