• +49 7245 938143
  • Mo - Fr: 8:00 - 12:00
  • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Previous Next

Ski-Freizeit im Kleinwalsertal

User Rating: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
 

Die Hardtschule veranstaltete vom 06.-10.Februar 2017 das erste Mal eine Ski-Freizeit für Schüler/innen aus den Klassen 5-10.

Mit den verantwortlichen Lernbegleitern Alexander Klein, Lena Ehmer, Christoph Trauth und Melanie Ziegler fuhren 23 Schülerinnen und Schüler eine Woche lang nach Mittelberg, Kleinwalsertal, Österreich, um in den Alpen Ski oder Snowboard zu fahren. 

Von den Schülern konnten einige schon Ski oder Snowboard fahren, andere mussten es dort erst noch lernen. Nach einer ca. fünfstündigen Anfahrt musste die Reisegruppe noch einen „kleinen“ Berg hinauf laufen, um an ihr Haus zu gelangen. Das Haus war ein zweistöckiges, 300 Jahre altes Bauernhaus. 

Es wurden zuerst die Aufgaben, die im Haushalt gemacht werden müssen, besprochen. Die Schülerinnen und Schüler wurden in 6 verschiedene Gruppen aufgeteilt. Die Aufgaben bezogen sich auf das Kochen, Tisch decken und Tisch abräumen. Dann sind erst einmal die Hälfte der Schüler/innen mit Herrn Trauth zum Ski oder Snowboard ausleihen gegangen und die anderen sind einkaufen gefahren. Später wurden noch die Zimmer aufgeteilt und die Betten bezogen. Am Abend wurde eine Schneewanderung unternommen mit einem lustigen Kennenlernspiel am Ende. Dann ging es nach dem Abendessen auch schon ins Bett. Am nächsten Morgen wurde erst einmal gut gefrühstückt, um danach gestärkt zur Piste gehen zu können. Vesper wurde eingepackt, die Skiklamotten angezogen und Ski oder Snowboard bereit gemacht. Dann haben alle einen Buddy-Check gemacht, um sicherzugehen, dass alle ihre komplette Ausrüstung dabei haben. Die Gruppe hatte direkt neben dem Haus eine Piste. Auf der konnten die Lernbegleiter/innen erst einmal herausfinden wer zu den Fortgeschrittenen gehört und wer noch üben musste oder Anfänger war. Die Snowboardanfänger sind direkt dort geblieben und alle anderen fuhren mit einem Bus zur Skischule. Dort wurden die Ski Anfänger abgesetzt um mit einem Skilehrer Ski fahren zu lernen, die fortgeschrittenen Ski- und Snowboardfahrer sind zu einem größeren Skigebiet gefahren. Um ca. 16 Uhr sind alle wieder zur Hütte zurückgekehrt und haben dort den Rest des Tages verbracht. Am Mittwoch fand dasselbe Programm statt, außer das am Abend eine Aprés Ski Party mit Skitaufe der Anfänger/innen stattfand. Am Donnerstag sind zum Abschluss am Nachmittag alle zusammen auf derselben Piste gefahren. Am Freitag haben alle ihre Sachen gepackt und das Haus geputzt, dann sind sie runter an die Bushaltestelle gelaufen wo schon der Bus gewartet hat. Auf der Rückfahrt wurde gesungen und gelacht. Alle hatten eine sehr schöne und aufregende Zeit.

Autoren: Marlene Grade, 7b und Jana Meer, 7c.