• Hardtschule
  • Hardtschule
  • Hardtschule
  • Hardtschule

„Hardt-Games“ oder „Wer findet den Drachenschatz?“

Schüler bei dem „Drachenparcours“ ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen und beim  „Kampf auf dem Donnerbalken“ ging es darum, sich nicht aus dem Gleichgewicht bringen zu lassen, denn der Gegner versuchte, einen mit einer Schwimmnudel von einem Schwebebalken zu stoßen. In der neuen Mensa war Geschicklichkeit und körperliche Fitness nötig beim „Seiltauchen“ und dem „Drachen-Bobbycar-Rennen“. Im Foyer der Hardtschule galt es beim „Drachen-Quiz“ verschiedene knifflige Fragen zu beantworten. Währenddessen wurde jeweils ein Kind aus jeder Klasse von Matthias Barth musikalisch gecoacht und präsentierte zum Schluss bei „Voice of Durmersheim“ einen Song. Auch hier fieberten die Klassen mit ihren Wettkämpfern mit und feuerten diese lautstark an, so wie den ganzen Vormittag über. Bis zur Bekanntgabe der Sieger war die Spannung fast nicht mehr auszuhalten und zum Schluss tanzten 200 Viertklässler im Foyer. Tagessieger wurde die Friedrichschule, den zweiten und dritten Platz belegten die vierten Klassen der Brüchelwaldschule aus Ötigheim.  Bei den Klassen, die nicht gewonnen hatten, währte die Trauer nicht lang, denn die Begeisterung über den gelungenen Vormittag war groß und alle Beteiligten würden so etwas sicher gerne noch einmal erleben.

Im Anschluss daran war Zeit für Erholung.  Die hungrigen Wettkämpfer  wurden in der neuen Mensa liebevoll vom Förderverein der Hardtschule versorgt, der Würstchen und Kartoffelsalat anbot und konnten  am Tischkicker, bei Gesellschaftsspielen im Foyer oder am Lagerfeuer auf dem Schulhof verweilen. 

Wer dann noch Lust hatte, war herzlich eingeladen zum „Tag der offenen Tür“, bei dem sich Kinder aus der fünften Klasse als Guide anboten und durch die verschiedenen Räume führten.  Es gab einiges zu entdecken, denn die verschiedenen Fächer gewährten mit spannenden Angeboten Einblicke in ihre Inhalte.  Auch die Pädagogischen Zusatzangebote spannten mit vielen Mitmachangeboten einen bunten Reigen. Viele Eltern kamen an dem Nachmittag, um sich von Lernbegleitern über das pädagogische Konzept zu informieren oder sich mit Eltern von Hardtschülern auszutauschen. An diesem Tag  war durch die vielen begeisterten Helfer deutlich erlebbar, dass Lehrer und Schüler sich an der Hardtschule wohl fühlen und sie mit Stolz präsentieren.

Die Hardtschule dankt Lehrern, Eltern und Schülern für ihr Engagement an diesem erfolgreichen Tag. Dem Förderverein sei Dank für ihren unermüdlichen Einsatz für das Wohl der Schule. Der Raiffeisenbank Südhardt danken wir für die stets gute Zusammenarbeit und ihre immer großzügige Unterstützung.