Wintersportfreizeit der Hardtschule Durmersheim 2019

Am Sonntag den 20.01.19 haben wir uns, mit 5 Betreuern und 41 Schülern, auf den Weg zur Wintersportfreizeit in Jungholz gemacht. Gestartet sind wir um 11.30 Uhr an der Hardtschule. Als wir nach dreistündigen Fahrt angekommen sind, haben wir erstmal den kompletten Bus ausgeladen und sind runter zum Skiverleih gegangen. Nach dem Essen, das wir jeden Tag selbst gekocht haben, sind wir los zu einer Nachtwanderung gegangen. Dort haben wir im Tiefschnee viele tolle Spiele gespielt. Jeden Morgen wurden wir um 7.00 Uhr von einem Trommeln geweckt. Das ganze Essen haben natürlich nicht nur die Lehrer gerichtet und gekocht, dafür gab es Küchen- und Spüldienste. Um 9.00 Uhr ging es dann auch schon für die Meisten los auf die Piste. Die Skianfänger hatten die ganze Woche lang einen Skilehrer, der ihnen gezeigt hat wie alles geht. Die Snowboardanfänger wurden von Herrn Klein und Frau Ziegler unterrichtet. Alle anderen sind frei in Kleingruppen oder mit anderen Lehrern gefahren. Aber auch die Ski- und Snowboardanfänger haben sich gut geschlagen. Am Mittwoch, den 23.01. fand die traditionelle Skitaufe statt, dort mussten alle Anfänger und alle, die das erste Mal dabei waren, teilnehmen. Anschließend haben wir eine Aprés Ski Party gefeiert, wo ein cooles Dance-Battle zwischen Mädchen und Jungs stattfand. Am 25.01. ging es nach einer wunderschönen Zeit, zusammen in Jungholz, auch wieder nach Hause. Ein Erlebnis das man nicht so schnell vergisst!

Geschrieben von Betty Auerbach, Klasse 7a