• Hardtschule
  • Hardtschule
  • Hardtschule

Hardtschule hat Talent! Der „Bunte Abend“ der Grundschule

Die NEUE MENSA war der richtige Veranstaltungsort für Kunst und Klamauk auf der HardtSchulBühne.
Wieder einmal konnte man nur staunen, was kleine Menschen alles auf die Beine stellen können! Wunderbar moderierten Kira, Anna und Amelia  den Abend und  führten das Publikum heiter durch das Programm.

Mit "Ich lieb' die HardtSchule" sang die Grundschule das Motto des Abends direkt in die Zuschauerherzen, wobei dem aufmerksamen Zuhörer sofort klar wurde, dass sich die Liebe vor allem auf die Ferien und die freie Zeit bezog.

Während des Stehauftheaters der Klassen 4 blieb kein Auge trocken. "Schneewittchen" war eine selbstbewusste und extrem spaßige Person, die kein Interesse an Gürteln oder Kämmen hatte. Ihr Verhängnis war überraschenderweise  eine köstliche Banane.Letztendlich kam der Königssohn,rettete die Maid und der Verlobungsring blitzte bis in die hinterste Saalecke. Tosender Applaus für diese Neuauflage eines alten Klassikers.
Das aufwändig gestaltete Knieballett brachte die Gelenke zum Lachen und die Zuschauer zum Klatschen. Denn sekundengenau zwischen Rock und Marschmusik wechselnd war dieser Vortrag nicht ganz einfach. 
Die zweiten Klassen machten vor, was für alle Generationen wichtig ist: Bewegung für alle ob Anfänger oder Profi. Da kreisten die Hüften, wurde sich gedreht und geschwungen und dies alles zu mitreißender Musik.
Im Schulsketch der Klasse 3b hatte es die Lehrkraft nicht leicht. Dieser Unterricht glich mehr einer Quizstunde der besonderen Art und brachte die Lehrerin ganz schön in`s Schwitzen. Die kluge Frau Maier musste sich kurz vor der Pause mit allerhand kurioser Antworten zufriedengeben und am Ende alle mit Hunger und Durst "einpacken" lassen. In der Pause wurden die Gäste bei schönstem Wetter durch die Klassenstufe 3 bewirtet. Eine hervorragende Vielfalt – für jede Geschmacksrichtung etwas dabei. Da verging die Zeit wie im Fluge und schon ertönte der Gong.

Unter dem Theaterstück "Tussi-Attacke" konnte man sich erst nur schwer etwas vorstellen. Doch als sich der Teufel aus Langeweile in die Geschicker zweier lieber Hardtschülerinnen einmischte und diese "vertussite" nahm das Spektakel seinen Lauf. Auf einmal war alles blöd und jeder doof und nichts machte mehr Spaß. Keiner verstand was los war und der Teufel lachte sich kringelig. Der Engel dagegen missbilligte das Ganze und forderte den Teufel zum Gespräch in der Schule. In der Schule? Ja, denn die Hardtschule sei für alle da. Die Einigung der beiden zog sich dahin, währendessen die Hunde der beiden Freundschaft schlossen. So stellten zwei Hunde den Frieden in der Schule wieder her. Wer es nicht weiß: Frieden stiftende Hunde gibt  in der Hardtschule tatsächlich!

Fetzen flogen während des Auftrittes der Cheerleadergruppe und tosenden Applaus gab es als die kleinsten aus Klasse 1 sich mutig in die Höhe trauten und sich grazil ganz wie die Großen bogen und tanzten. Klasse!
Seltsame Geräusche kamen aus Kartons der Klasse 1a – huch! Da war das Krümelmonster drin und wurde mit dem Song "ManaMana" herausgelockt.
Der TheaterTanz der Mädels aus der 3b machte auf feenhafte Weise klar, dass man mit Tanzen Traurigkeit vertreiben und Freunde finden kann.
Die gesamte Grundschule stimmte mit "CiaoCiao" zum letzten Beitrag an und Rektor Arntz sang zum Abschluss mit Kindern wie mit Zuschauern den beliebten "HardtSchulSong". Immer wenn dieses Lied erklingt wird es nochmal laut und so manche Träne kullert heimlich dahin.
Danke an alle Schlüer/-innen für Ihr Talent, der Schulleitung für unermüdlichen Einsatz, allen Lehrkräften für Ihre Ideen, der Technik (Julian Julian und Louis), der Gemeinde für dieses schöne Gebäude und den Eltern der Klassen 3 für die köstliche Bewirtung! Heute kann schon jeder gespannt auf den nächsten Abend sein!