• +49 7245 938143
  • Mo - Fr: 8:00 - 12:00
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Previous Next

Am 27.03.2019 wurde die Klasse 7c mit ihren Lernbegleitern Herrn Christoph Trauth und Frau Stefanie Girarde zur Baumpflanzaktion nach Rheinstetten eingeladen.
Unter Anleitung sachkundiger Naturschutzexperten wurden 2.500 Bäume im Stadtwald von Rheinstetten von Schülerhand Eichen gepflanzt. Die Bäume stammen von einer Aktion von EDEKA. Für jede zehnte verkaufte große Bio-Baumwolltasche wurde das Versprechen gegeben einen Baum zu pflanzen. Diesem Versprechen ist EDEKA nun nachgekommen. Und die Hardtschule durfte ein Teil davon sein. Anstatt "Friday for Future" haben wir an diesem Mittwoch etwas für den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit getan.
Hier noch ein paar Fakten:
Eine ausgewachsene Buche, Eiche oder Kastanie bindet pro Jahr etwa 100 kg Staub (Feinstaub). Ein Hektar Buchenwald kann pro Jahr an die 50 t Feinstaub vertilgen.
200 bis 300 Liter Wasser werden von einem großen belaubten Baum am Tag verdunstet. Das kühlt die Umgebung und befeuchtet die Luft.
Pro Tag bindet solch ein Baum etwa 13 bis 18 kg Kohlendioxid, das sind 5 bis 6 t pro Jahr, und produziert dabei 10 bis 13 kg Sauerstoff, also etwa 4 t Sauerstoff pro Jahr. Das entspricht etwa der Atemluft von 11 Menschen pro Jahr.
Deshalb "Tu was für dich und deine Umwelt"!

Previous Next

In dem Fach Gesundheit und Soziales lernen wir alles über Gesundheit, Wellness, Wohlbefinden, Schönheit und Stress. Unser nächstes Thema wird Entwicklung und Erziehung sein, wofür wir den Kindergarten Villa Regenbogen besuchen werden.

Wellness-Day am 11.03.2019
Am Wellness-Day brachten die Mädels ein paar Kosmetikprodukte mit, um sich zu verwöhnen und den Zusammenhalt zu stärken.
Gestartet haben wir mit einem Handpeeling, danach konnten sich Freiwillige Masken auftragen, um die Haut zu pflegen. Nach den Verwöhnungen unserer Haut haben wir uns gegenseitig die Nägel lackiert und Haare geflochten. Es hat uns viel Spaß bereitet!
Nebenbei haben wir noch sehr interessante und anregende Gespräche geführt.


Gesunde Ernährung am 25.03.2019
Wir Mädchen sollten uns gesunde und schnelle Rezepte raussuchen, selbständig einkaufen und in der Schulküche zubereiten.
Es gab einen Couscoussalat mit Tomaten, Gemüse mit Dip, Rührei mit Pilzen, Hafer-Früchte-Müsli und Pfannkuchen.
Diese schmackhaften Rezepte haben wir in kurzer Zeit angerichtet und liebevoll dekoriert. Der Leitgedanke war, dass man auch schnell gesunde Gerichte kochen kann und man nicht zu ungesunden und Fertiggerichten greifen muss.

Previous Next

Nach einem halben Jahr intensiver Arbeit im nachmittäglichen pädagogischen Zusatzangebot "Schülerzeitung Grundschule" unter der Leitung von Lehrerin Mirjam Braun verkaufte sich die fünfte Ausgabe der "Grundschulnews", wie auch die letzten Auflagen, hervorragend. Gespannt hielten große und kleine Hardtschüler die Zeitung in den Händen und durften sich über interessante Artikel, Interviews, Rätsel und sonstige Beiträge freuen. Nach der Zeitung ist vor der Zeitung – und so wird schon wieder fleißig an der nächsten Ausgabe gearbeitet.

Previous Next

Am 19. März machten sich die beiden dritten Klassen in Begleitung ihrer Lehrerinnen Mirjam Braun und Birgit Fröhlich an einem sonnigen Nachmittag auf nach Karlsruhe ins älteste Kino der Stadt, die Schauburg. Bei Popcorn gemütlich zurückgelehnt in die traditionellen roten Plüschsessel amüsierten sich Kinder und Erwachsene über Ella, ihre Klassenkameraden und deren Lehrer in „Ella und das große Rennen“. Timo Parvelas Ella-Bücher kann man wärmstens empfehlen und auch den Film würden sich alle noch ein zweites Mal anschauen.

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Begleitung Bettina Grdadolnik.

Previous Next

Jeden Donnerstag haben wir 3 Schulstunden AES. AES ist ein Wahlfach. Man kann sich ab der 7. Klasse entscheiden, ob man in Technik, Französisch oder AES möchte.

AES bedeutet Alltagskultur, Ernährung & Soziales. Wir beschäftigen uns zum Beispiel mit gesunder Ernährung, Bewegung und Lebensmittelkennzeichnung. Bei der Praxis in der Küche geht es um die Nahrungszubereitung. Wir beschäftigen uns auch mit Hygienemaßnahmen wie Lebensmittelhygiene und persönlicher Hygiene (Hände waschen, Haare zusammenbinden), wie man richtig spült und was regional und saisonal bedeutet (Obst und Gemüse soll aus der Region gekauft werden).

Wir haben zum Beispiel Pfannkuchen, Muffins, Pizza (natürlich selbst gemacht), Plätzchen und Obstsalat hergestellt. Als nächstes machen wir Pasta. Ich habe AES gewählt, weil es mich gut auf das Leben vorbereitet.

Sina, Klasse 7a