Betreuung...

Die Lebensumstände der Familien sind so unterschiedlich, wie die Kinder selbst. Aus unseren verschiedenen Betreuungsprogrammen können Eltern genau die Angebote auswählen, die sie benötigen. Auf diese Weise sind Beruf und Familie wirklich vereinbar.

Haben Sie Fragen zum Betreuungskonzept? Sprechen Sie uns einfach an.
haende.png

Primarstufe

Für die Betreuung gilt: Alles kann - nichts muss. Die Hardt-Grundschule ist eine offene Ganztagsschule (Wahlform). Die Eltern können selbst entscheiden, ob ihr Kind am Ganztagsbetrieb teilnimmt oder nicht. Auch die Menge an Zeit, die ein Kind in der Ganztagsschule verbringt, kann individuell gestaltet werden. Bitte melden Sie sich. Wir beraten Sie gerne.
Ihr Kind nimmt nach Stundenplan am Unterricht teil und benötigt darüber hinaus keine weitere Betreuung. Seine individuelle Lernzeit verbringt es am Nachmittag zu Hause. Die Teilnahme an pädagogischen Zusatzangeboten des Vormittags ist möglich.

Der Zugang zu den Zusatzangeboten am Nachmittag ist den Ganztagsschülern vorbehalten.
Ihr Kind nimmt ab 07:15 Uhr bis zum Beginn des regulären Unterrichts an der Frühbetreuung teil. Alle Aktivitäten ermöglichen das entspannte Ankommen an der Schule:

  • Teilnahme am Morgenkreis (Singen, Erzählen)
  • Spielen
  • Lesen
  • miteinander Sprechen
Im Anschluss  gehen die Kinder selbstständig in den Unterricht.

Die "FRÜHBETREUUNG" ist gebührenpflichtg: 37,00 € pro Monat.
Ihr Kind kommt morgens zu Unterrichtsbeginn. Wenn Ihr Kind zur Ganztagsbetreuung angemeldet ist, nimmt es nach dem Unterricht am Mittagessen teil und geht anschließend bis 14:25 Uhr in die individuelle Lernzeit um an seinen Lernplänen zu arbeiten. Danach kann es entweder nach Hause gehen oder bis 16:00 Uhr ein Zusatzangebot besuchen.

Das Angebot kostenfreie "GANZTAGSBETREUUNG" kann mit den kostenpflichtigen Angeboten "FRÜHBETREUUNG" und "SPÄTBETREUUNG" kombiniert werden.
Im Anschluss an die "GANZTAGSBETREUUNG" kann ihr Kind bis 17:00 Uhr an der Schule betreut werden. Die Kinder 
  • sprechen miteinander über den Tag oder
  • sie spielen miteinander.

Auf diese Weise findet der Schultag ein ruhiges Ende. 

Die "SPÄTBETREUUNG" ist gebührenpflichtig: 31,00 € pro Monat.
Freitags endet der Unterricht für alle Schüler spätestens um 12:55 Uhr. Im Rahmen der "FREITAGSBETREUUNG" kann Ihr Kind dennoch bis 17:00 Uhr an der Schule betreut werden.

Nach dem Unterricht 
  • essen die Kinder miteinander zu Mittag,
  • spielen drinnen oder draußen oder 
  • nehmen an einem pädagigischen Angebot teil.
Die "FREITAGSBETREUUNG" ist kostenpflichtig: 37,00 € pro Monat
Wollen Sie Ihr Kind in den Ferien betreut wissen? Die Gemeinde Durmersheim bietet für alle Durmersheimer Kinder im Hort an der Friedrichschule eine Ferienbetreuung an. Bitte achten Sie darauf, Ihr Kind frühzeitig vor dem entsprechenden Ferienabschnitt anzumelden.

Anmeldung hier!
human-3305707_1920hk.jpg
pencil-3744152_192hk.jpg

Sekundarstufe

Alle Schüler der Gemeinschaftsschule nehmen am Ganztagsangebot teil. Die Schüler können auf die Struktur ihres Schultages (Rhythmisierung) Einfluss nehmen. Zusätzlich zu den individuellen und kooperativen Lernzeiten können sie am Vormittag und am Nachmittag pädagogische Zusatzangebote oder zusätzliche individuelle Lernzeiten wählen.

Selbst gestalten heißt selbst verantworten.
Ab 07:00 Uhr können sich die Schüler in der Mensa aufhalten. Um 08:00 Uhr gehen sie in ihre Lernateliers. Die sogenannte "OFFENE EINGANGSPHASE" beginnt. 
Die Schüler stimmen sich auf den Tag ein. Sie planen mit Hilfe ihres Lerntagebuches den bevorstehenden Tag, treffen notwendige Absprachen oder Vereinbarungen mit dem aufsichtsführenden Lernbegleiter.
Um 08:25 beginnt die reguläre Lernzeit.
Der Unterricht in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch wird als individuelle Lernzeit gestaltet. Die Schüler arbeiten in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit an ihren Aufgabenpaketen (Lernjobs). In den gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fächern arbeiten die Schüler kooperativ. In sogenannten Modulprojekten erarbeiten die Schüler nach entsprechenden Erklärungen (Inputs) ihre Kompetenzen.
Im Nachmittagsband (14:25 bis 16:00 Uhr) besuchen die Kinder an ein bis zwei Tagen der Woche ein neigungsbezogenes Zusatzangebot. An den übrigen Tagen ist Regelunterricht. Das gewählte Angebot wird in der Regel für ein Schuljahr beibehalten.

Kulturelle Bildung - Die Pädagogischen Zusatzangebote

Auch diesem Schuljahr können die Schüler der Hardtschule wieder aus einem umfangreichen Angebot an Pädagogischen Zusatzangeboten wählen, die allesamt im Rahmen der Ganztagesschule am Nachmittag angeboten werden. Eine kleine Besonderheit stellt hier die Grundschule dar, denn bei dieser handelt es sich um eine offene Ganztagesschule, was bedeutet, dass die Eltern wählen können, ob ihr Kind nur zum Unterricht in die Schule kommt oder am Ganztagesangebot teilnimmt. Die Pädagogischen Zusatzangebote decken vielfältige Bereiche ab, die hier einmal kurz erwähnt werden sollen.

Grundschule: Geige, Cello

Sekundarstufe: Geige, Orchester, Schulband

Grundschule:  Ton-Atelier, Kunst!, Baumeister, Die Wollmäuse

Sekundarstufe: Kreativwerkstatt, Modedesign, Video

Grundschule: Werken

Sekundarstufe: Modellbau, Robotik, Grün-Gut

Grundschule: Fußball, Spiel und Sport, Yoga

Sekundarstufe: Tischtennis, Ballspiele, K-Pop, Fit for fun, Cheerleader, Tai-Chi

Grundschule: Bunt und lecker

Sekundarstufe: Rock my house, Kochen

Grundschule: Spiele, Paradies , Kindergruppe Jugendhaus

Sekundarstufe: Gesellschaftsspiele, Mädchengruppe, Pen an Paper Rollenspiel, Tipp Kick, Entdecker, Girls-Camp 

Grundschule: Theater, Schülerzeitung, Englisch

Sekundarstufe: So ein Theater, Philosophie, Vive la France!

Sekundarstufe: 

Compassion- hier experimentieren Hardtschüler im Rahmen der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ mit Kindergartenkindern der Kindergärten St. Lioba und St. Bernhard

Compassion+- hier treffen sich Hartschüler mit Bewohnern des Seniorendomizils in Durmersheim

Streitschlichter, Schulsanitätsdienst

Sekundarstufe: Forscherteam, Entdecker, Robotik

Auch die Prüfungsvorbereitung für die Klassen neun und zehn findet sich noch bei den Angeboten. Bei einer so großen Auswahl haben es die Hardtschüler zu Beginn des Schuljahres nicht leicht, wenn es darum geht, sich für ein Angebot zu entscheiden.