Lernen in der Primarstufe

Jedes Kind soll nach seinen eigenen Neigungen und Fähigkeiten bestmöglich gefördert werden. Dazu ist es notwendig, dass die Kinder Aufgaben erhalten, die sie optimal fordern aber nicht unter- oder überfordern. Um dies zu gewährleisten, verwenden wir eine vorbereitete Lernwelt aus niveaudifferenzierten Lernplänen und Differenzierungsmaterialien, die verschiedene Schwierigkeitsgrade bereithalten.

Die Kinder werden schon früh an der Planung ihres Lernprozesses beteiligt. In regelmäßigen Feedbackgesprächen schauen schon die Kleinsten gemeinsam mit ihren Lernbegleitern darauf, wie gut das Lernen geklappt hat. Auf diese Weise identifizieren sich die Kinder mit ihrem eigenen Lernprozess und übernehmen schon früh Verantwortung für ihren Kompetenzerwerb. "Ich kann", sagen sie stolz.

ein Blick ins Lernatelier ...

Was bedeutet was?


Themenraster
Ein Themenraster ist eine Übersichtstabelle, die alle Kompetenzen enthält, die ein Schüler/eine Schülerin sich erarbeiten kann. Für jedes Fach und jede Jahrgangsstufe existiert ein eigenes Themenraster (z.B. Mathematik Stufe 2).
Lernplan
LRS
DYS
VKL

Lernen in eigener Geschwindigkeit

Egal was Eltern oder Lehrer sich wünschen: "Jedes Kind lernt so gut es kann."
Lernen auf eigenem Niveau und in eigener Geschwindigkeit bedeutet, dass ein Kind sich genau die Zeit nehmen kann, die es braucht um die Inhalte wirklich zu begreifen. Schnellere Lerner haben die Möglichkeit mehr und schwierigere Aufgaben zu lösen, ohne warten zu müssen. Langsamere machen weniger Aufgaben und können dafür mehr nachfragen, wiederholen und üben.  Das ist unsere Idee von individueller Förderung und damit von gutem Unterricht. Sprechen wir darüber !

So funktioniert der Lernprozess...

Individuelles Lernen in eigener Geschwindigkeit und auf eigenem Niveau

Arbeiten mit dem Lernplan ...

Die Schüler planen ihr persönliches Wochenziel. "Ich will ..."

Die Lernbegleiter gestalten bedarfsgerechte Inputs (Erklärungen). Die Kinder bearbeiten zunächst den Kernbereich, der Pflichtaufgaben enthält.

Im Anschluss daran wählen die Kinder in Abstimmung mit dem Lernbegleiter einen Wahlpflichtbereich aus: Wolke (Einsteigerniveau), Herz (Aufsteigerniveau), Sonne (Profiniveau)

Am Ende der Woche reflektieren die Kinder individuell mit ihren Lernbegleitern ihren Lernprozess. Die Eltern unterschreiben am Wochende den Lernplan und erhalten auf diese Weise einen differenzierten Einblick in die Lernaktivitäten ihres Kindes.
20160704_154025.jpg

Didaktische Werkstatt

Die Didaktische Werkstatt ist ein wichtiges Werkzeug zur Differenzierung. In jedem Lernatelier steht ein rollbares Regal, das mit jahrgangsgerechten Lernspielen und Übungsmaterialien bestückt ist. Sowohl für die Lernpläne als auch für individuelle Förderung auch im Bereich der Hochbegabung dienen die vielfältigen Angebote. So wird den Anforderungen jeden Kindes Rechnung getragen und mit kreativen Spielen üben die Kinder Lesen, Schreiben und Rechnen – manchmal fast von ganz alleine.